Zu allererst werden wir erklären, was ein Dampfreiniger überhaupt tut. Dieser reinigt Ihr Zuhause mit Hilfe von heißem Dampf. Damit lassen sich Schmutz, Kalkablagerungen, Fett und Öl ohne die Nutzung von Chemikalien entfernen.

Am häufigsten wird der Dampfreiniger in Küche und Badezimmer verwendet, es ist aber genauso möglich mit dem Gerät Teppiche oder die Sitzbezüge des Autos zu reinigen.

Wofür kann ich den Dampfreiniger benutzen?

Ein Dampfreiniger ist vielseitig einsetzbar. Es ist allerdings besonders wichtig, dass Sie den Dampfreiniger nicht in unangebrachter Weise verwenden. Folgend verraten wir Ihnen einige Tipps, wie Sie Ihren Dampfreiniger am besten einsetzen.

  • Kaufen Sie nur zertifizierte Dampfreiniger von zuverlässigen Herstellern.
  • Tragen Sie bei der Nutzung des Dampfreinigers immer stoßfestes Schuhwerk.
  • Nutzen Sie den Dampfreiniger nur an Stellen und Oberflächen, die dicht sind und denen starke Hitze und Feuchtigkeit nichts ausmachen.
  • Beachten Sie, dass unterschiedliche Oberflächen und Materialien verschieden hohe Temperaturen vertragen. Sollten Sie während des Winters Außenglas (z. B. bei Fenster) mit dem Dampfreiniger behandeln, so ist die Gefahr groß, dass Risse entstehen können.
  • Der Dampf wird auch weiterhin austreten, wenn Sie den Schalter bereits losgelassen haben. Denken Sie daran, wenn sich Oberflächen oder Gegenstände in der Nähe befinden, die Wärme und Feuchtigkeit nicht vertragen.

Üblicher Verwendungszweck für Dampfreiniger

Wie bereits vorher erwähnt gibt es viele mögliche Nutzen für die Verwendung eines Dampfreinigers. Sollten Sie in einem großen Haus leben, so können Sie sich das Fensterputzen mit dem Dampfreiniger erleichtern. Weitere Anwendungsgebiete des Dampfreinigers (wie bei dem Kärcher-Modell http://dampfreinigercheck.de/kaercher-sc-1-020-test-guenstiger-dampfreiniger/) sind:

  • Duschtüren und –schläuche sowie Fliesen
  • Keramikfliesen
  • Mörtel
  • Terrassentüren, Glasfenster und Böden
  • Tierkäfige
  • Außenmöbel
  • Waschbecken und Toilette.

Wofür Sie den Reiniger NICHT verwenden sollten

Bei der Nutzung des Dampfreinigers sollten Sie stets sicherstellen, dass Sie sich nicht in der Nähe von gebohnerten, polierten oder frisch gestrichenen Oberflächen befinden. Wenn Sie sich bezüglich einer Oberfläche unsicher sind, dann sollten Sie den Dampfreiniger erst einmal an einer kleinen, möglichst nicht sofort sichtbaren Stelle ausprobieren. Stellen Sie auch stets den Dampfreiniger ab, wenn Sie das Wasser nachfüllen möchten. Darüber hinaus ist es ebenfalls ratsam das Gerät auszuschalten, wenn Sie die Aufsätze wechseln. Wenn Sie hier klicken können Sie mehr über die Dampfreiniger erfahren.

Checkliste vor der Nutzung des Dampfreinigers

  • Stellen Sie sicher, dass alle Aufsätze während dem Reinigungsvorgang sauber sind. Bei verschmutzten Aufsätzen besteht die Gefahr, dass Sie den Schmutz nur weiter verteilen.
  • Wenn Sie den Dampfreiniger für das Badezimmer benutzen empfiehlt es sich, dieses vorher mit dem Staubsauger zu reinigen. Die Dampfreinigung geht viel leichter vonstatten, wenn der Bereich staubfrei ist.
  • Halten Sie die Aufsätze für den Dampfreiniger stets parat.
  • Leeren Sie nach jeder Nutzung den Wasserbehälter und säubern Sie die Aufsätze. Dadurch tun Sie sich bei der nächsten Nutzung des Dampfreinigers leichter.